Schlafsäcke

Babys sollten ausschließlich in einem Babyschlafsack ins Bettchen gelegt werden ohne Zudecke und Kissen. Mehreren Studien zufolge bietet er einen gewissen Schutz vor dem plötzlichen Kindstod, da Babys eine gewöhnliche Zudecke leicht über den Kopf ziehen können. Dies kann dazu führen, dass sich ein Wärmestau entwickelt und das Baby die Atmung einstellt.

In einem Schlafsack dagegen liegt das Köpfchen frei und die Gefahr, dass sich das Kind etwas über das Gesicht ziehen könnte, ist nicht vorhanden. Darüber hinaus bestehen Babyschlafsäcke aus einem atmungsaktiven, temperaturausgleichenden Gewebe, damit das Baby weder überhitzt noch auskühlt. Auch kann sich das Baby nicht so leicht freistrampeln und muss daher nicht frierend im Bettchen liegen.

Bei der Größenwahl sollte man darauf achten, dass der Schlafsack nicht zu groß ist, da das Baby sonst hineinrutschen und dies zu einer Überdeckungssituation führen könnte. Zudem kann der Säugling einen übergroßen Schlafsack mit seiner Körperwärme nicht ausreichend füllen und kühlt leichter aus. Um die richtige Größe zu ermitteln gilt die Regel: 
Körperlänge minus Kopflänge plus 10 Zentimeter.